IRINA PAK – VIOLINE

Irina Pak – Ein Leben mit der Violine

Hinterlasse einen Kommentar

VIDEO auf YouTube ansehen – Mendelssohn Trio N° 1 mvt 1

VIDEO auf VIMEO ansehen – Olga Pak & Irina Pak – BACH Doppelkonzert für zwei Violinen und Orchester in d-moll

 

Ihr Studium schloss Irina an der Zürcher Hochschule der Künste bei Prof. Zakhar Bron (Konzert und Solistendiplom) ab. Während des Studiums sammelte Irina ihre Orchestererfahrung als Konzertmeisterin im Kammerorchester „Berliner Camerata“, als Zuzügerin im Tonhalle-Orchester, im Kammerorchester „Ozawa Academy“ und als Praktikantin an der Zürcher Oper.

Irina ist u.a. Preisträgerin des Internationalen Wieniawski Wettbewerbs und dem internationalen Wettbewerb für zeitgenössische Musik „Classica Nova“ (D. Schostakowitsch gewidmet). Sie spielt regelmässig als Solistin und in Kammermusikensembles bei verschiedenen Festivals in der Schweiz und im Ausland. An der Zakhar Bron School of Music unterrichtet Irina Pak Kinder und Jugendliche im Fach Violine (Intensivunterricht) und Kammermusik.

Opernhaus_Zürich_-_Sechseläutenplatz_2013-08-31_18-30-40TOZ_Saal_7b660ebfadcamerata

Beispieltext CV (draft – for discussion only)

Olga Pak wird 1983 in Nowosibirsk, Russland als Kind koreanischer Eltern geboren. Bereits mit 3 Jahren ermuntert ihre Mutter sie, Geige zu spielen. Olga ist 6 Jahre, als man ihr außergewöhnliches Talent an der Violine entdeckt und ihr eine Ausbildung an der Musikschule für besonders begabte Schüler in Nowosibirsk ermöglicht. Die folgenden Jahre sind erfolgreiche Jahre.

Mit grade einmal 17 Jahren gewinnt sie den offenen Wettbewerb der jungen Geiger in Russland – weitere internationale Preise folgen.

Ihr Können führt Sie aus dem fernen Sibirien bis nach Europa, wo sie Ihre Ausbildung auf internationalem Niveau fortsetzt: Olga Pak ist unter anderem Schülerin des Versailler Konservatoriums und von Professor Ilan Gronich sowie Mark Gothoni an der Universität der Künste Berlin. Darüber hinaus besucht sie zahlreiche Workshops und Wettbewerbe u.a. mit Kent Nagano, Nikolaus Harnoncourt und Igor Ozim.

Im Dezember 2006 gibt sie ihr Debüt als Solistin in der Berliner Philharmonie; bis heute folgen ausgedehnte Tourneen in Europa, Asien und Nordamerika. Als Solistin, Kammermusikerin oder auch im Duett mit Ihrer Schwester
Irina Pak, ebenfalls Violinistin, tritt sie mit renommierten Kammer- und Sinfonieorchestern sowie Festival in den bedeutendsten Kathedralen und Sälen Europas auf.

Ein außergewöhnlicher Höhepunkt ihrer Karriere ist das Open-Air-Konzert mit Nigel Kennedy zur Abschlussfeier der Leichtathletik-WM 2009 in Berlin, auf dem sie mehreren Tausend Zuschauern vor dem Brandenburger Tor ihr Können präsentiert. 2010 stand Olga Pak zusammen mit Rolando Villazón zu Gunsten der TV-Gala »Ein Herz für Kinder« auf der Bühne des ZDF.

Seit 2011 widmete sie sich intensiv als Solistin, künstlerische Leiterin und Konzertmeisterin der »Berliner Camerata« und Berliner Klassiksommer. Olga Pak lebt zurzeit mit ihrem Mops Shiny in Berlin.

_MG_5330o_i_pakOlga-Pak

Referenzen:

Columbus Concerts Berlin

Bron School of Music

Konzertreihe Marina Korendfeld

Electro Suisse

Kulturportal Russland

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s